REMBERTITURM

IMG_5874

Die REMBERTITURM stand ab 1972 für Offshore-Einsätze zur Verfügung. Gebaut wurde sie für die traditionsreiche deutsche Reederei „Deutsche Dampfschifffahrts-Gesellschaft“ „Hansa“ (DDG Hansa), die das gut 6,3 Millionen DM teure Schiff innerhalb ihrer Firmenorganisation bei der Hansa-Offshore (South East Asia) Pte. Ltd. (Singapore) betrieb. Vermarktet wurde die REMBERTITURM von der Offshore Supply Association (OSA), London/Aberdeen.
Die REMBERTITURM war 56,49 m lang und mit 746 BRT vermessen. Der Antrieb erfolgte über zwei 16-Zylinder Dieselmotoren von MAN. Zwei Verstellpropeller von Lips in festen Kortdüsen sowie ein Bugstrahler mit 400 PS verliehen dem Schiff optimale Manövriereigenschaften.
Nachdem die DDG Hansa 1980 Konkurs angemeldet hatte, ging das Schiff an die VVG Versorgungsschiff Verwaltungs-Gesellschaft mbH, Bremen. Im Laufe der folgenden Jahre erfolgten dann noch weitere Eigentümerwechsel. Noch heute ist das Schiff als KISH SPRING in Fahrt, allerdings stark umgebaut.
(Quelle: DDG Hansa von P. Kiehlmann)

Bau nach Baukasten der Firma Robbe, durch Fotos vom Original weiter detailliert.
Von 1991-1993 nochmals grundsaniert und weiter detailliert.

Funktionen:

Antrieb durch 2 Elektromotoren, Ruder, Bugstrahlruder, Beleuchtung, Radar, Rauchgenerator

Original Modell (Maßstab 1:50)
Bauwerft JG Hitzler Schiffswerft
Baujahr/Stapellauf 1972 1988-1990
Bauzeit 2 Jahre
Leistung 2x 3383 KW
Geschwindigkeit 15 kn
Länge 56,50 m 115 cm
Breite 11,70 m 24,5 cm
Tiefgang 4,40 m 9,0 cm
Verdrängung 746 BRT 12 kg
Heimathafen/Station Singapore (bis 1980)

Diese Diashow benötigt JavaScript.