Geschichte

Der Verein

Am 21. Juni 1981 gaben 10 Schiffsmodellbauer ihrem gemeinsamen Hobby einen Namen. Sie gründeten den Schiffsmodellbauclub Peine e.V.. Es gelang, eine nicht mehr genutze Baracke auf dem Gelände der ehemaligen Kanalbadeanstalt vom Wasser- und Schifffahrtsamt zu pachten. Hier hat der Club bis heute seine Vereinsräume.

Diese Baracke – heute würde man sagen Bruchbude – sollte das Clubhaus des neu gegründeten Vereins werden.

Das dazugehörende Gelände sah nicht besser aus. Ungepflegter Vorplatz, zugewachsene Türen und Fenster, abblätternde Farbe.

Fleißige Hände haben emsig zugepackt und nach kurzer Zeit sah es schon richtig gut aus.

Im Oktober/November 1981 wurde direkt vor dem Clubhaus der Steg für das Einsetzen der Modelle gebaut.

Vom neu erbauten Steg konnten nun die Modelle „in See“ stechen.

Zur ersten Weihnachtsfeier traf man sich schon im neuen Clubhaus.

Im Juni 1982 stellte der Schiffsmodellbauclub auf einer Informationsveranstaltung seine Modelle im Kaufhaus Karstadt in Peine aus. Etwa 20 Schiffe lockten auch den damaligen Peiner Bürgermeister in diese Ausstellung.

Der Verein wurde schnell bekannt, und es dauerte nicht lange, da wurden auch schon Stadtmeisterschaften mit Gastvereinen durchgeführt. Fortan war der Club an vielen Veranstaltungen beteiligt.

1986 wurde es noch einmal spannend. Die sogenannte Garage, die unmittelbar neben der Baracke stand und bis dahin vom Wasser- und Schifffahrtsamt genutzt wurde, stand leer. Nach einigen Verhandlungen bekam der Verein die Genehmigung, diese Garage zu pachten und als Clubhaus nutzen zu dürfen.

Löcher wurden in die Mauern geschlagen, um Fenster einzubauen, wo vorher keine waren.

Der Innenbereich wurde umgekrempelt, die Decke mit Holz versehen. Später kam noch ein Vorbau hinzu. Die Garage wurde zum schmucken Clubhaus und die Baracke zur Werkstatt.

In den Jahren von 1986 bis 1988 wurden von den Vereinsmitgliedern rund 2400 Arbeitsstunden geleistet.

Im Clubhaus des SMC Peine herrscht auch heute noch immer emsiges Treiben, beim Instandhalten des Clubgeländes und beim Bauen von Schiffsmodellen.

Wenn am Kanal Spaziergänger stehenbleiben und den Modellbauern zusehen, wie sie ihre Modelle auf dem Kanal fahren lassen und dann noch Kinder dabei sind, die auch mal ein Schiffsmodell steuern dürfen, dann weiß man beim Anblick der glänzenden Augen, wie schön Schiffsmodellbau sein kann.

Das Clubhaus des SMC Peine. Treffpunkt der Modellbauer zum Fachsimpeln und „Klönschnack“.