BREMEN 9

IMG_4823

 

Die BREMEN 9 wurde im Dezember 1992 von der Wasserschutzpolizei der Freien Hansestadt Bremen in Dienst gestellt. Dabei handelte es sich um ein Streckenboot mit modernster Technik und Entwicklung. Der Rumpf war sehr schnittig und hob sich durch das Deep-Vee-Konzept von den üblichen Formen gleichwertiger Schiffe ab. Dadurch war die Bremen 9 sehr seegängig und erreichte mit über 30kn eine beachtliche Geschwindigkeit.
2008 ist die BREMEN 9 als Patrouillenboot an den Libanon abgeben worden. Sie trägt seitdem eine militärisch graue Lackierung und heißt Naqoura.

Bau nach Baukasten der Fa. Graupner, durch Fotos vom Original weiter detailliert.
2008-2010 Grundsanierung und Neuaufbau.

Funktionen:

Antrieb durch 2x Brushless, Ruder, Beleuchtung, Radar, Soundmodul, Löschmonitor

Daten:

Original Modell (Maßstab 1:20)
Bauwerft Fassmer
Baujahr/Stapellauf 1992 1996-1998
Bauzeit 2 Jahre
Leistung 2x 735KW
Geschwindigkeit 30 kn 18km/h
Länge 20,00m 100cm
Breite 5,60m 28,5cm
Tiefgang 1,45m 7,5cm
Verdrängung 32t 5,0kg
Heimathafen Bremen (bis 2008)

Diese Diashow benötigt JavaScript.